KJG Langenberg
Langenberg
Aktuelles
weitersagen...

Beeindruckende Tage beim XX. WJT

27.08.2005
Nachdem bereits 4 unvergesslichen Tage der Begegnung mit unseren kroatischen Gästen hinter uns lagen, fuhren am 15. August 24 Langenberger zusammen mit dem KjG Diözesanverband Paderborn zum Weltjugendtag nach Köln.
Gegen Abend erreichten wir die Grundschule von Neunkirchen-Seelscheid, wo sich unsere Unterkunft für die Woche des WJTs befand.
Nach dem Willkommensfest in Neunkirchen am Montag, ging es am Dienstag das erste Mal nach Köln und bereits bei der Ankunft am Hauptbahnhof merkte man, dass es sich nicht um eine gewöhnliche Woche handeln konnte. Im Bahnhof und rund um den Dom waren tausende Menschen aller Nationen die mit ihren Fahnen wedelten und friedlich zusammen feierten – ein beeindruckendes Bild.
Zum Eröffnungsgottesdienst machten sich ein Teil nach Bonn und der andere zum Rhein-Energie-Stadion nach Köln auf, wo wir trotz der völlig überfüllten öffentlichen Verkehrsmittel noch rechtzeitig ankamen.
Am Mittwoch besuchten wir dann das „Feel the Spirit“-Camp von der KjG und Fimcap und begegneten unsere kroatischen Gäste am Dom. Abends stand dann noch eine KjG Party im E-Werk auf dem Programm, auf der wir natürlich nicht fehlen durften. Leider wurde in dieser Nacht der Hauptbahnhof geschlossen und wir kamen nicht mehr zurück in unsere Unterkunft – deshalb verbrachten wir die Nacht in der Notunterkunft in der Köln-Messe – ein Erlebnis, dass wohl niemand von uns so schnell vergessen wird… gegen halb 8 Morgens waren wir dann auch wieder in Neunkirchen..
Noch etwas erschöpft vom Vortag, machten wir uns am Donnerstag gegen Mittag erneut auf den Weg nach Köln um den Papst zu begrüßen. Nach mehren Stunden Warten vorm Dom kam das Papa-Mobil auch bei uns vorbei und wir konnten den Papst sehen.
Am Freitag stand dann ein Tag in Bonn auf dem Programm, wo wir uns unterschiedliche Angebote in der Stadt angeschaut haben. Abends veranstalteten die Neunkirchner erneut ein Fest für ihre Gäste – der Einladung sind wir selbstverständlich gefolgt und haben den Lasso-Lied von Ost-Westfalen nach Köln gebracht…
Samstag ging es dann auf zum Marienfeld. Nach Bus- und Zugfahrt und einigen Kilometern Fußmarsch erreichten wir gegen 11 Uhr unser Planquadrat C12 auf dem Marienfeld. Noch herrschte die Ruhe vor dem Sturm und wir konnten unser Lager in aller Ruhe aufschlagen. Doch das sollte sich schon bald ändern – mehr und mehr Menschen pilgerten zum Marienfeld und 3 Stunden später war auch der letzte grüne Fleck auf dem riesigen Feld mit einer Pilger-Matratze belegt. Menschen und Fahnen, so weit das Auge reichte.
Am Abend kam der Papst das erste Mal zum Marienfeld um mit rund 800.000 Jugendlichen die Vigilfeier abzuhalten. Das Wetter war auf unserer Seite und wir verbrachten eine trockene, wenn auch kalte Nacht mit rund 1 Mio. Menschen unter freiem Himmel.
Am Sonntag kam der Papst dann ein weiteres Mal zum Marienfeld um mit uns den Abschlussgottesdienst des Weltjugendtages 2005 zu feiern. Danach mussten wir unsere Sachen dann auch schon wieder zusammenpacken und wir machten uns auf den Rückmarsch. Im Strom der Pilger marschierten wir ca. 15 Kilometer zu unserem Bus, der auf der sich auf der A1 befand, welche extra für den WJT gesperrt wurde. Erschöpft aber über glücklich erreichten wir Sonntag-Abend erneut Langenberger Boden.
Bleibt wohl nur noch zu sagen: Sydney 2008 – wir sind dabei
Termine
Samstag 04.08.2018 bis
Donnerstag 16.08.2018:
Beginn:
04.08.2018
Ende:
16.08.2018
Ort:
Rovanjsak
Die heruntergeladene iCalendar-Datei (*.ics) kann in Microsoft Outlook®, Google Calendar® und viele andere Kalender-Programme importiert werden
neuste Fotos
Kinderferienfreizeit
(Juli 2015)
Langenberger Frühling
(März 2014)
Kinderkarneval
(März 2014)
Kinderlager 2013
(August 2013)
 
© 2000 - 2017 KJG Langenberg