KJG Langenberg
Langenberg
Aktuelles
weitersagen...

frischer Wind in der Diözesanleitung

14.05.2005
Vom 22. bis 24. April trafen sich die Verantwortlichen des KJG-Diözesanverbandes zur Diözesankonferenz, um die personellen und inhaltlichen Weichen für die Zukunft zu stellen. Im Mittelpunkt der Beratungen standen die Wahlen zur Diözesanleitung und Festlegung der neuen inhaltlichen Schwerpunkte.

Lena Dohmann (21 Jahre, Brakel) und Kathrin Jäger (22 Jahre, Scharmede) wurden neu in die Diözesanleitung gewählt. Zusammen mit Maik Michel (32 Jahre, Rheda-Wiedenbrück) und Vikar Olaf Loer (34 Jahre, Weiberg) werden sie im kommenden Jahr die Leitung, Vertretung und Geschäftsführung des KJG-Diözesanverbandes übernehmen.

Neben den Personalentscheidungen standen folgende inhaltliche Entscheidungen im Vordergrund. Die Diözesankonferenz richtete einen Arbeitskreis Spiritualität ein, der geeignete Wege aufzeigen soll, wie die KJG auch in Zukunft ihrem jugendpastoralen Auftrag verwirklichen kann.
Im Bildungsbereich wird der Schwerpunkt im kommenden Jahr bei den Themen „Sicherheit contra Freiheit und Privatsphäre“ und „Jugend in Europa“ liegen.
Eine weitere Entscheidung hat sowohl inhaltliche als auch organisatorische Konsequenzen für den Verband. Unter dem Titel „KJG konkret“ wurde ein Konzept verabschiedet, das zum Ziel hat, die Kommunikation zwischen den 110 KJG-Pfarrgemeinschaften und dem Diözesanverband zu verbessern und die Angebote des Diözesanverbandes für die KJG-Pfarrgemeinschaften noch besser nutzbar zu machen. Die KJG reagiert mit diesem Konzept auf die veränderten Rahmenbedingungen für die Jugendverbandsarbeit.
Termine
 
© 2000 - 2018 KJG Langenberg